Agiles Arbeiten mit systemischer Moderation & Facilitation Heidelberg, Mannheim & Ludwigshafen

In der neuntägigen Fortbildung zum systemisch-dynamischen Moderator im Raum Heidelberg, Mannheim und Ludwigshafen lernen Sie agiles Arbeiten kennen und üben sich in ganzheitlichen Leitungs- und Führungsmethoden für Teamsitzungen, Workshops und andere Organisationsprozesse. Sie erproben Herangehensweisen, mit denen Sie die Selbstführung in Teams stärken und die Teammitglieder befähigen, lösungsorientiert und kreativ vorzugehen. Sie erlernen klassische Moderations-Methoden und erfahren, wie Sie diese mit systemisch-dynamischen Methoden und agilen Mindsets erweitern können. 

Systemisch-dynamische Moderation verstehen wir als eine ganzheitliche Erweiterung des klassischen Moderationsansatzes. Die agilen Ansätze der systemisch-dynamischen Moderation und Facilitation fußen auf dem Vertrauen, dass sich im offenen Prozess des gemeinsamen Reflektierens die richtigen Themen zeigen und zukunftsfähige Lösungen entstehen können. Menschen, nicht Themen, stehen bei diesem Ansatz im Mittelpunkt.

Nutzen der Fortbildung Systemische Moderation & Facilitation

Folgende Themen und Schwerpunkte stehen im Fokus der Weiterbildung zum systemisch-dynamischen Moderator im Rhein-Neckar-Dreieck (Mannheim, Heidelberg, Ludwigshafen, Darmstadt, Karlsruhe, Pfalz, Bergstraße, Odenwald):

  • Ausrichtung an Menschen und erst in zweiter Linie an Themen
  • Raum für agiles Arbeiten und Selbstorganisation in Teams
  • Vertrauen auf die Wahrnehmungen, Energien und Ressourcen im Team
  • Settings für Teamdialoge, in denen zukunftsfähige Lösungen entstehen
  • Neue Methoden für Perspektivenvielfalt und Kreativität

Der Moderator als Facilitator

Systemische Moderation fokussiert auf die Selbstorganisation und Lösungsorientierung in Teams. Als systemischer Moderator bieten Sie einen Rahmen für die Wahrnehmungen, Energien und Ressourcen aller Teammitglieder. Um Themen zu erkunden, unterschiedliche Sichtweisen zu verstehen und Kreativität freizusetzen, setzen Sie in Ihrem Moderationszyklus insbesondere Fragetechniken und Perspektivwechsel ein.

Bedienen Sie sich als systemischer Moderator darüber hinaus dynamischer Methoden, verlassen Sie den linearen Moderationsweg zugunsten einer ganz vom Team getragenen Dynamik. In dieser neuen Rolle wird ein Moderator oft auch Facilitator genannt. Denn mit seiner unterstützenden Haltung erleichtert (engl. facilitate) er den Teamprozess und treibt ihn wirkungsvoll an.

Systemisch-dynamische Moderation & Facilitation – Ausbildungsinhalte

  • systemisch-konstruktivistische Sichtweisen sowie lösungs- und ressourcenorientierte Lern- und Veränderungsansätze (Action Learning, Theory U, Double Loop Learning)
  • die Rolle und Haltung des Moderators bzw. der moderierenden Führungskraft
  • agile Tools und interaktive Formate für moderierende Führungskräfte
  • Klassische und systemische-dynamische Moderationstechniken (NLP, Dynamic Facilitation, Thinking Circle, Formate aus der Großgruppenmoderation wie z. B. Appreciative Inquiry und World Café)
  • sprachliche Interventionen aus Dialogmethode, NLP und systemischer Lösungsorientierung
  • Kreativmethoden wie Design Thinking und Visual Facilitation
  • Methoden der Entscheidungsfindung (z. B. Systemisches Konsensieren)
  • Auftragsdynamiken und Moderations-Designs
  • Steuerung von Gruppendynamik und der Umgang mit Emotionen, Störungen sowie Konflikten
  • NLP- und Embodiment-Methoden zur Prozesssteuerung (Skulpturen, Theatermethoden, Soziogramme etc.)

Systemisch-Dynamischer Moderator & Facilitator werden – Zielgruppen

Systemisch-dynamische Moderation eignet sich vor allem für Führungskräfte, Teamleiter und Projektmanager, für Trainer und Leiter von Gruppen in Unternehmen und Organisationen sowie als Weiterbildung für professionelle Coachs. Nicht zuletzt unterstützt die Weiterbildung alle, die in ihrem Umfeld fruchtbare Dialoge führen wollen.

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Dr. Sabine Marquardt berät Sie gern. Telefonisch erreichen Sie uns unter 06201-870697. Informationen zu den Eckdaten der Moderations-Fortbildung erhalten Sie in der Terminübersicht.

Inhouse-Moderationen für Organisationen

Für Ihr Unternehmen oder Ihre Organisation bieten wir in-house im Raum Mannheim, Karlsruhe und Bruchsal, Heidelberg, Ludwigshafen und Pfalz, Darmstadt und Bergstraße nach Ihren individuellen Vorstellungen konzipierte Moderationen an.

Der systemisch-dynamische Moderator unterstützt Sie dabei, …

  • Sitzungen, Workshops und Konferenzen lebendig und ergebnisorientiert zu gestalten
  • lösungs- und zukunftsorientierte Prozesse einzuleiten und Entwicklungen anzustoßen
  • eine Atmosphäre zu erschaffen, in der Menschen gemeinsam kreativ denken können
  • unterschiedliche Bedürfnisse, Perspektiven und Emotionen im Dialog zu integrieren
  • Eigenverantwortlichkeit und hohe Motivation im Team zu mobilisieren
  • Raum für konsensorientierte und zugleich langfristig tragfähige Entscheidungen zu schaffen.

Unsere Moderatoren verfügen neben ihrer Trainings- und Coaching-Qualifikation über umfassende Berufserfahrungen in der Unternehmenskommunikation, im Marketing und in HR.

Nehmen Sie telefonisch unter 06201-870697 oder per Mail Kontakt zu uns auf. Gerne berät Sie Dr. Sabine Marquardt, ob eine Moderation für Sie in Frage kommt.