Systemisch-dynamische Moderation

– für Einsteiger, NLP´ler und Coachs –

In der neuntägigen Weiterbildung zum systemisch-dynamischen Moderator lernen Sie, klassische Moderation mit systemisch-dynamischen Methoden und Sichtweisen zu verknüpfen. Sie üben sich in einem ganzheitlichen Leitungs- und Führungsansatz für Teamsitzungen, Workshops und andere Organisationsprozesse. Mit dieser neuen Methodik stärken Sie die Selbstführung und befähigen Teams, lösungsorientiert, kreativ und agil vorzugehen.

Bei der klassischen Moderaton steht das Bearbeiten von Themen mit Unterstützung der Beteiligten im Mittelpunkt. Systemisch-dynamische Moderation rückt stattdessen die Beteiligten mit ihren Wahrnehmungen, Energien und Ressourcen in den Fokus. Der Moderator führt durch einen Prozess des gemeinsamen Reflektierens, in dessen Verlauf zukunftsfähige Lösungen entstehen.

Ein systemischer Moderator nutzt vor allem Fragetechniken und Perspektivwechsel, um Kreativität freizusetzen sowie unterschiedliche Sichtweisen zu vermitteln. Bedient er sich dynamischer Methoden, verlässt er darüber hinaus den linearen Moderationszyklus zugunsten einer vom Team getragenen Dynamik. Er wird zum Facilitator, der den Teamprozess mit seiner Haltung und seinen Methoden wirkungsvoll erleichtert (engl. facilitate) und vorantreibt.

In der Weiterbildung zum systemisch-dynamischen Moderator lernen Sie,

  • Gespräche, Sitzungen, Workshops und Konferenzen lebendig und ergebnisorientiert zu moderieren sowie lösungs- sowie zukunftsorientierte Prozesse anzuleiten
  • Raum für kreatives Denken und konsensorientierte Entscheidungen zu schaffen
  • unterschiedliche Bedürfnisse, Sichtweisen und Emotionen zu integrieren
  • mit modernen Kommunikationsmethoden Eigenverantwortlichkeit, Motivation und Commitment zu mobilisieren.

Systemisch-dynamische Moderation – die Ausbildungsinhalte:

  • Sie erarbeiten systemisch-konstruktivistische Sichtweisen sowie lösungs- und ressourcenorientierte Lern- und Veränderungsansätze (Action Learning, Theory U, Double Loop Learning)
  • Sie üben die Rolle und Haltung des Moderators bzw. der moderierenden Führungskraft und nutzen Tools sowie interaktive Formate für moderierende Führungskräfte
  • Sie erprobieren systemische-dynamische Moderationstechniken (Dynamic Facilitation, NLP, Formate aus der Großgruppenmoderation wie z. B. Appreciative Inquiry und World Café)
  • Sie trainieren sprachliche Interventionen aus Dialogmethode, NLP und systemischer Lösungsorientierung
  • Sie erkunden gelungene Auftragsdynamiken und gestalten eigene Moderations-Designs
  • Sie üben den Umgang mit Emotionen, Störungen und Konflikten
  • Sie setzen NLP- und Embodiment-Methoden zur Prozesssteuerung ein (Skulpturen, Theatermethoden etc.)

Systemisch-dynamische Moderation eignet sich vor allem für Führungskräfte, Teamleiter und Projektmanager, für Trainer und Leiter von Gruppen in Unternehmen und Organisationen sowie als Weiterbildung für professionelle Coachs.

Bei Fragen rund um die Weiterbildung zum systemisch-dynamischen Moderator beraten wir Sie gern. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Mail.

Termine und Anmelden >>

wingwave®-Coach-Ausbildung

Zielgruppen:
NLP´ler & Coachs

4 Tage

Zertifizierung als wingwave®-Coach, Besser-Siegmund Institut

Konflikt-Coach-Weiterbildung

Zielgruppen:

Einsteiger, NLP´ler & Coachs

9 Tage

Zertifizierung als Konflikt-Coach

Weiterbildung systemisch-dynamischer Moderator

Zielgruppen:
Einsteiger, NLP´ler & Coachs

9 Tage

Zertifizierung zum systemisch-dynamischen Moderator

Training & Moderation

Zielgruppen:

Führungskräfte, Teams, NLP-Einsteiger, NLP´ler & Coachs

Offene Seminare & In-House-Trainings sowie Moderationen nach Wunsch